Skip to main content
Projekt:Rheinstraße Darmstadt
Ort:Darmstadt
Projektgröße:
Auftraggeber: Technische Hochschule Darmstadt
Status:Konzept

Aufgabenstellung

Der Weg von Westen nach Darmstadt führt über die Rheinstraße. Sie ist Zufahrtsstraße von der Autobahn, Magistrale zur Innenstadt und wichtige städtebauliche Achse über den Luisenplatz bis hin zum Schloss.

Der Entwurf soll sich ihrer städtebaulich-/‐freiraumplanerischen Neuordnung widmen. Ziel ist es, diesen Stadtraum visuell aufzuwerten. Dabei soll respektvoll mit dem städtebaulichen Erbe umgegangen und auf dieses wiederum intelligent mit einer zeitgenössischen Gestaltung geantwortet werden.

Konzeption und Umsetzung

Hauptziel dieses Entwurfes ist es, die Rheinstraße als eine visuelle identitätsstiftende Linie umzugestalten, die nicht mehr nur durch den Verkehr dominiert wird, sondern im Sinne des damaligen Leitbildes „Von der Barockstadt zur Achse der Zukunft“. Die besonderen Teilbereiche der Straße hervorhebt und somit neue Perspektiven hervorruft. Der Schwerpunkt liegt demnach auf den drei Teilbereichen, die zum Einen durch ihre visuelle Neugestaltung und zum Anderen durch deren Nutzung besondere Aufenthaltsqualitäten erzeugen. Die vorhandenen Strukturen spielen bei der Neuordnung eine maßgebliche Rolle.

Zusammenarbeit mit Anna-Lena Johé.